Skip to main content

GoPro Hero+ LCD

(4 / 5 bei 42 Stimmen)

296,08 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 23. August 2017 0:16

GoPro Hero
KategorieEinsteigermodell
Video1080p60 - 720p60 fps
Foto8 MP - 5 fps Serienaufnahme
Wasserdichtbis 40m
SuperView
Automatische Restlichtanpassung
Steuern / Anschauen / Teilen
Integriertes Touchdisplay
Protunenein

Die Hero+ LCD ist ein klassisches Einsteigermodell. Zwar lässt sie sich nicht aus ihrem bis 40m Tiefe wasserdichten Gehäuse herausnehmen und ermöglicht somit auch keinen Akkutausch, der LCD-Touchscreen erleichtert jedoch die Bedienung ungemein. Auch die Bildqualität genügt den Ansprüchen eines Laien vollkommen, ebenso gegenüber anderen Modellen geringeren Einstellungsmöglichkeiten. Der Profi wird mit dieser Kamera jedoch nicht glücklich.


Gesamtbewertung

75%

Touchdisplay
95%
sehr gut
Wasserdichte
90%
sehr gut
Videofunktion
65%
befriedigend
Fotofunktion
70%
gut
Nachtaufnahmen
50%
ausreichend
Sound
60%
befriedigend
Konnexität
95%
sehr gut

Die Verarbeitung der GoPro Hero+ LCD

Die GoPro Hero+ LCD ist wie von GoPro gewohnt einwandfrei verarbeitet. Die gesamte Kamera wirkt sehr hochwertig, stabil und robust, was durch das fest verbaute Gehäuse noch intensiviert wird.

Im Gegensatz zu den Modellen GoPro Hero 4 Silver und Black ist die GoPro Hero+ LCD fest mit ihrem wasserdichten Gehäuse verbunden und lässt sich nicht entnehmen.

Zusammen sind Kamera und Gehäuse 127g schwer und passen mit ihren Maßen von 60 x 60 x 45cm wohl nur in die wenigsten Hosentaschen.

Bedienung und Lieferumfang

Bislang glänzte ausschließlich die GoPro Hero 4 Silver exklusiv mit einem Touchscreen – nun gibt es dieses Feature auch bei dem doch um einiges günstigeren Einsteigermodell GoPro Hero+ LCD!

Da die Kamera mit ihrem Gehäuse fest verbaut ist, hat der Hersteller sich natürlich etwas einfallen lassen, damit nicht für jede Bedienung die Rückwand des Gehäuses geöffnet werden muss, und der Screen auch unter Wasser genutzt werden kann. Die Kamera wird einfach mit drei verschiedenen Rückwänden geliefert.

Die erste ist lediglich ein Rahmen. USB- und Akkulade-Anschluss können weiterhin genutzt werden. Das gleiche gilt natürlich für den Touchscreen. Einen HDMI-Anschluss bietet das Modell leider erst gar nicht.

Die zweite Rückwand ist ein Rahmen mit darin gespannter Folie, durch welche sich der Touchscreen noch immer bedienen lässt, wenn auch nicht mehr ganz so leicht, wie ohne Folie. Mit dieser Rückwand ist die GoPro Hero+ LCD bis zu 10m wasserdicht. Der Touchscreen kann also zumindest bis zu 10m Wassertiere auch unter Wasser bedient werden – das hat sie der GoPro Hero 4 Silver schon einmal voraus!

Die dritte Rückwand ist zwar massiv und bis 40m wasserdicht, verbietet jedoch den Touch des Screens. Nur gucken, nicht anfassen!

Für den letzten Fall gibt es zur Bedienung allerdings auch noch drei Tasten. Das ist natürlich nicht ganz so intuitiv und selbsterklärend, jedoch ebenfalls machbar. Die Bedienung hat man ebenfalls schnell raus, und dann funktioniert sie beinahe ebenso schnell, wie die Bedienung via Touchscreen.

Aufnahmequalität der GoPro Hero+ LCD

Was die Videoqualität angeht, muss die GoPro Hero+ LCD sich wirklich nicht verstecken. Aufnahmen bis maximal Full HD (1920×1080 Pixel) mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde schafft sie locker! Die Bewegungen wirken scharf und flüssig. Es macht sich kein störendes Ruckeln bemerkbar. Die Farben werden natürlich und farbgetreu wiedergegeben, und auch die automatische Belichtung funktioniert schnell und punktgenau.

Im Gegensatz zur GoPro Hero 4 Silver oder Black bietet dieses Model jedoch keine 4K-Aufnahmen. Auch einen Zeitraffer-Modus sucht man vergeblich. Generell gibt es weniger Aufnahme-Modi, als bei anderen Modellen. Trotzdem finden sich im Menü einige Aufnahmevarianten, für welche jeweils eigene Optionenen ausgewählt, sowie Auflösung, Intervalle, Format oder Qualität bestimmt werden können – und das alles über den Touchscreen.

Wem also Ultra HD Aufnahmen und ein Zeitraffer-Modus nicht allzu wichtig sind, wird mit der Aufnahmequalität der Kamera fraglos glücklich!

Fotos

Fotos nimmt die GoPro Hero+ LCD mit einer Auflösung von 8 Megapixeln auf. Beim ersten Einsteigermodel, der GoPro Hero, waren es nur 5 Megapixel. Hier wurde also spürbar aufgerüstet.

Die Bildqualität ist somit merklich besser, als beim Vorgänger – fällt im Vergleich zu den jeweils 12 Megapixeln der GoPro Hero 4 Black und Silver jedoch etwas ab. Bei Tageslicht bekommt man sehr schöne, detailreiche Aufnahmen, unter Wasser oder in der Dämmerung, macht sich jedoch unschönes Bilderrauschen bemerkbar.

Protune

Im Gegensatz zur GoPro Hero 4 Black und Silver, sowie der GoPro Hero Session, bietet die GoPro Hero+ LCD kein Protune. Ob man Protune überhaupt braucht, und was das eigentlich ist, erkläre ich euch hier noch einmal ausführlich.

WLAN- / Bluetooth-Konnektivität

Auch die GoPro Hero+ LCD kann via WLAN- und Bluetooth mittels Fernbedienung oder GoPro-App (Smartphone und Tablet-PC) ferngesteuert werden. Mit der GoPro App ist eine Live-Vorschau und die Wiedergabe von Videos und Fotos möglich. Außerdem kann man bereits am Handy etwa einen unschönen Start oder ein abruptes Ende der Aufnahm wegschneiden.

Der Verbindungsaufbau verläuft einwandfrei und ist selbsterklärend. Die Verbindungsqualität ist durchgehend und über mehrere Meter hinweg stabil. Es besteht lediglich eine Wiedergabeverzögerung von knapp einer Sekunde.

Eine weitere Spielerei hierbei: Informationen wie aktuelle Akkuladung oder die verbleibende Speicherkapazität der SD-Karte werden auf dem Smartphone bzw. dem Tablet angezeigt. Generell gibt es slso so einige Einstellungsmöglichkeiten in der App.

Akku Laufzeit

Das leidige Thema der GoPro Akku Laufzeit.

Nutzt man den Touchscreen nicht, beträgt die Akku Laufzeit der GoPro Hero+ LCD etwa zwei Stunden, was im Vergleich zu anderen Modellen recht ordentlich ist. Nutzt man den Touchscreen, muss man 15 Minuten weniger einplanen.

Hier ist allerdings auch gleich ein weiterer Haken der Kamera: im Gegensatz zu etwa der GoPro Hero 4 Silver oder Black, kann man dank der festen Verbauung der Kamera mit dem Gehäuse den Akku nicht entnehmen und gegen einen voll geladenen austauschen, sondern muss die Kamera mittels Kabel aufladen. Mit einigen smarten Gadgets ist dies jedoch auch unterwegs kein Problem. Zum Beispiel gibt es mittlerweile eine Powerbank, mit der man die Kamera auch unterwegs bis zu 4 mal komplett aufladen kann. Und zwar ohne Stromquelle!

Fazit

Die Hero+ LCD ist ein klassisches Einsteigermodell. Zwar lässt sie sich nicht aus ihrem bis 40m Tiefe wasserdichten Gehäuse herausnehmen und ermöglicht somit auch keinen Akkutausch, der LCD-Touchscreen erleichtert jedoch die Bedienung ungemein. Auch die Bildqualität genügt den Ansprüchen eines Laien vollkommen, ebenso gegenüber anderen Modellen geringeren Einstellungsmöglichkeiten. Der Profi wird mit dieser Kamera jedoch nicht glücklich.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

GoPro Smart Remote

103,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 23. August 2017 0:17

DetailsKaufen*
GoPro Power Pack

93,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 23. August 2017 0:16

DetailsKaufen*
GoPro Auto-Ladegerät

15,00 € 35,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 23. August 2017 0:16

DetailsKaufen*
GoPro Kabel Mikrofon-Adapter

59,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 23. August 2017 0:17

DetailsNicht Verfügbar
GoPro USB-Netzladegerät

55,30 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 23. August 2017 0:16

DetailsKaufen*
SanDisk Extreme 64GB microSDXC

58,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 23. August 2017 0:16

DetailsKaufen*

296,08 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 23. August 2017 0:16